Die Historie eines Traditionsunternehmens

1867

Gründung des Unternehmens als Franz Wagner & Co. KG                         

Zu dieser Zeit beschäftigte sich das Unternehmen mit dem Bau von Gewächshäusern, später wurden Heizungen und deren Komponenten gefertigt. Auch in den Wirren der Nachkriegszeit blieb die Selbstständigkeit bis zum Jahre 1972 erhalten.


1972

Verstaatlichung des Unternehmens zum VEB Apparate- und Kompensatorenbau

Ab diesem Zeitpunkt spezialisierte sich das Unternehmen zunehmend auf Apparatelieferungen für die Großchemie.


1976

Eingliederung des Betriebs in das Chemieanlagenbaukombinat Leipzig/Grimma


1989

Die politische Entwicklung der DDR im Jahr 1989 forderte eine schnelle Entscheidung, um den Einstieg in die soziale Marktwirtschaft so effizient wie möglich zu gestalten.


1990

So erfolgte die Bildung des VEB Apparatebau Crimmitschau und die anschließende Umwandlung am 01.04.1990 zur APPARATEBAU GmbH CRIMMITSCHAU. Dies war ein notwendiger Schritt zur Einführung einer eigenen wirtschaftlichen Rechnungsführung.


1990

Reprivatisierung und Gründung des selbstständigen Unternehmens APPARATEBAU GmbH CRIMMITSCHAU

Im Rahmen der Privatisierung erfolgte der Erwerb von Geschäftsanteilen durch vier Mitglieder des Managements. So entstand eines der ersten Industrieunternehmen in Sachsen durch Management Buy Out (MBO).


2006

Übernahme der Gesellschafteranteile durch Herrn Manfred Hildebrand.


2016

Übernahme der Geschäftsführung durch Herrn Michael Dewath.